Kann man UX-Designer werden, ohne ein Studium zu absolvieren?

Veröffentlicht am

Es ist ein weit verbreiteter Irrglaube, dass technologiebezogene Qualifikationen - oder zumindest ein solider technischer Hintergrund - Voraussetzung für einen Arbeitsplatz in diesem Bereich sind. Vielleicht denken Sie sogar, dass Arbeitgeber einem Bewerber ohne einen entsprechenden Hochschulabschluss keine Chance geben würden.

Falls Sie neue Fähigkeiten erwerben wollen oder Ihre bereits existierenden Fähigkeiten erweitern wollen, eignet sich Skillshare für Sie. Klicken Sie bitte hier um auf die Lernplatform von Skillshare zu gelangen und neue Einblicke in die verschiedensten Themen zu erhalten. 

Die Wahrheit ist, dass Sie keinen Hochschulabschluss brauchen, um in der Welt der Technik Fuss zu fassen. Bootcamps haben sich als kosteneffiziente Alternative etabliert, um die für eine Karriere im technischen Bereich erforderlichen Kenntnisse und Fertigkeiten zu erwerben.

In einem Bruchteil der Zeit (und zu einem Bruchteil des Preises) eines Hochschulabschlusses werden motivierten Technikinteressierten die Fähigkeiten vermittelt, die sie für eine erfolgreiche Karriere in den Bereichen UX-Design, UI-Design, Analytik, Webentwicklung und mehr benötigen.

Sie haben keinen Hochschulabschluss und fragen sich, wie Sie einen Fuss in die Tür der Technologiebranche bekommen können? Wir sind hier, um etwas Licht ins Dunkel zu bringen. In diesem Blogbeitrag stellen wir Ihnen die fünfwichtigsten Gründe vor, warum ein Bootcamp-Kurs Ihre Karriere beschleunigen kann.

1. Bootcamps vermitteln Ihnen praktische Erfahrungen

Bei der Auswahl eines Bewerbers achten Arbeitgeber auf ein gesundes Gleichgewicht zwischen Hard Skills, d. h. technischen Kenntnissen und Fähigkeiten, und Soft Skills wie Kreativität, Anpassungsfähigkeit und Teamwork. Während in der Screening-Phase die grundlegenden technischen Fähigkeiten bewertet werden, achten die Arbeitgeber auch auf die Soft Skills, die mit der Praxiserfahrung einhergehen.

Quelle: pexels.com

Anstatt sich ausschliesslich auf die Theorie zu konzentrieren, sind Bootcamps darauf ausgelegt, Ihnen eine praktische, abgerundete Ausbildung zu vermitteln, mit der Sie sich auf dem aktuellen Arbeitsmarkt behaupten können. Wenn Sie sich für ein praxisorientiertes Bootcamp entscheiden, werden Sie bei der Problemlösung mit einbezogen und erhalten begleitende Übungen zum Lesestoff. Vor allem aber können Sie das Gelernte sofort auf relevante, reale Projekte anwenden, die die Grundlage für Ihr berufliches Portfolio bilden werden.

Sie werden sogar mit einem Mentor und Karrierespezialisten zusammenarbeiten, um diese wichtigen Soft Skills zu verbessern, die Ihnen schnell einen erfüllenden Job in diesem Bereich verschaffen werden. In diesem Artikel erfahren Sie mehr über den Wert eines Mentors und wie Sie einen finden.

2. Bootcamps nehmen weniger Zeit in Anspruch als herkömmliche Studiengänge

Ob Elternpflichten, eine komplizierte Lebenssituation oder die Notwendigkeit, Vollzeit zu arbeiten, um die Studiengebühren zu bezahlen - vier Jahre lang sein Leben dem Studium zu widmen, ist einfach nicht für jeden eine realistische Option. Die Lösung: Bootcamps.

Bootcamps zeichnen sich durch einen schlanken, praxisnahen Lehrplan und eine rasante Lernumgebung aus und können zwischen einigen Monaten und bis zu einem Jahr dauern.

Das Tüpfelchen auf dem "i"? Bootcamps sind flexibel gestaltet und in vielen Fällen weitgehend autonom. Viele Bootcamps können sogar im eigenen Tempo absolviert werden, was sie zu einer idealen Lösung für diejenigen macht, die nicht in der Lage sind, ihr Leben für langfristige Verpflichtungen auf Eis zu legen.

3. Sie erhalten eine hohe Rendite für Ihre Investition

Die steigende Verschuldung der Studenten hat viele Studenten dazu veranlasst, Alternativen zur traditionellen Ausbildung in Betracht zu ziehen. In vielen Ländern sind Bootcamps deutlich erschwinglicher als ein Universitätsstudium, so dass es viel praktikabler ist, das Studium selbst zu finanzieren. Ohne einen hohen Kredit, der Sie belastet, ist ein schuldenfreier Abschluss in greifbare Nähe gerückt.

Hinzu kommt, dass ein herkömmlicher Abschluss keine Garantie für eine Anstellung bietet. Während viele Hochschulabsolventen mit hohen Arbeitslosenzahlen konfrontiert sind und jahrelang um einen festen Arbeitsplatz kämpfen, finden die meisten Absolventen eines Bootcamps innerhalb von drei Monaten nach Abschluss des Kurses einen Job. Als zusätzliches Sicherheitsnetz bieten einige Bootcamp-Kurse eine Jobgarantie, d.h. Sie bekommen die Studiengebühren ganz oder teilweise zurückerstattet, wenn Sie nach Abschluss des Kurses nicht innerhalb eines bestimmten Zeitraums eine Stelle gefunden haben.

Da Bootcamp-Kurse in der Regel sehr viel flexibler sind, haben Sie auch die Möglichkeit, während des Studiums einen Vollzeitjob auszuüben - das heisst, Sie können sich die Tortur des mittellosen Studenten ersparen, die oft als heiteres Beiwerk zum Studium hinzukommt.

4. Bootcamps können sich schnell an Veränderungen in der Branche anpassen

Es ist kein Geheimnis, dass sich die Technologiebranche schnell und kontinuierlich weiterentwickelt. Es wird ständigneue Software eingeführt, bestehende Software wird regelmässig aktualisiert, und neue Nischenkompetenzen sind immer sehrgefragt. Während eine Universität mit der sich wandelnden Landschaft der Technologiebranche nicht Schritt halten kann,sind Bootcamps speziell darauf ausgelegt, sich anzupassen.

Bootcamp - Quelle: pexels.com

Qualitativ hochwertige Bootcamps bieten rigorose, gut abgerundete Lehrpläne, die sich stark auf die aktuellen, realenFähigkeiten konzentrieren, die Sie als UX-Designer auf dem heutigen Arbeitsmarkt benötigen - nicht auf dem von gestern.Bootcamps aktualisieren ihre Kursinhalte regelmässig, um aktuelle Branchentrends widerzuspiegeln. Das bedeutet, dass Sieeinen Job mit der Gewissheit antreten können, dass Sie mit den neuesten Methoden, Tools, Trends und Software auf demLaufenden sind.

5. Bootcamps können Ihnen eine karriereorientierte Ausbildung bieten

Bootcamps wurden ursprünglich für Quereinsteiger entwickelt und verfolgen das Ziel, die Teilnehmer in kurzer Zeit von Anfängern zu berufstauglichen Mitarbeitern zu machen. Anspruchsvollere Bootcamps bieten einen optionalen Berufsvorbereitungskurs an, bei dem die Teilnehmer eng mit Karrierespezialisten zusammenarbeiten, um ihre Online-Präsenz zu gestalten, einen preisgekrönten Lebenslauf zu erstellen und ihre Fähigkeiten für Vorstellungsgespräche zu verbessern. Die Karrierespezialisten sind auch die erste Anlaufstelle, wenn es um die Suche nach neuen Stellen geht.

Networking wird allgemein als Schlüssel zum beruflichen Erfolg angesehen. Ob Sie sich mit Ihren Kommilitonen, Ihren Mentoren oder sogar mit früheren Absolventen austauschen - der Ausbau Ihres Netzwerks im Laufe Ihres Studiums wird für Ihre Stellensuche von unschätzbarem Wert sein.

Einige Bootcamp-Kurse veranstalten regelmässig Networking-Events, die Ihnen die Möglichkeit bieten, Ihren Horizont zu erweitern und nach Jobmöglichkeiten zu suchen. Selbst wenn Sie zunächst nur der Facebook-Community oder dem Slack-KanalIhres Bootcamps beitreten, werden Sie Ihr Bootcamp mit einem starken Netzwerk von Fachleuten abschliessen, die sich persönlich für Ihr Talent verbürgen können.

Viele Bootcamps legen grossen Wert darauf, dass Sie Ihren Abschluss mit einem soliden Portfolio machen, das Siezukünftigen Arbeitgebern und Kunden zeigen können. Ihr Portfolio ist eine persönliche Website, die eine Auswahl Ihrer Arbeiten enthält und Sie als Designer oder Webentwickler vorstellt.

6. Schlusswort

Da haben wir es also: fünf Möglichkeiten, wie ein Bootcamp Ihre UX-Design-Karriere beschleunigen kann. Wenn Sie untereinem Anfall von Hochstapler-Syndrom leiden oder sich mit dem Gedanken herumschlagen, dass Sie ohneUniversitätsabschluss im technischen Bereich nicht erfolgreich sein können, sind Bootcamps eine kostengünstige undrisikoarme Lösung - mit einer hohen Investitionsrendite.

Nicht nur, dass die Aussicht auf einen schnelleren und schuldenärmeren Abschluss als Ihre Kollegen mit Universitätsabschluss Ihnen einen Wettbewerbsvorteil auf dem Arbeitsmarkt verschafft, Sie werden sich nach Ihrem Abschluss auch motiviert, gestärkt und bereit fühlen, Ihre erste Aufgabe zu übernehmen!

Bevor Sie loslegen, sollten Sie wissen, dass Bootcamp nicht gleich Bootcamp ist und dass es viele verschiedene Arten von Bootcamps gibt, die sich an unterschiedliche Bedürfnisse, Zeitpläne und Budgets richten. Es ist wichtig, dass Sie sich die Zeit nehmen, gründlich zu recherchieren, welcher Bootcamp-Kurs der richtige für Sie ist.

Das könnte Sie auch interessieren